Gesamtausgabe als PDF Seminare Teilnahmebedingungen Kontakt Impressum
   


Nr.:  02 Datum:  21.02.2018 Anmeldefrist:  02.02.2018 Ort:  Kiel
Aktionen in Einkommensrunden planen und durchführen   
Inhalt: Was wird vermittelt?
• Worum geht es in der Einkommensrunde?
• Klare Kante bei wichtigen Fragestellungen
- Unterscheidung von Protestaktion, Demonstration, Warnstreik und Streik
- Rahmenbedingungen für die Teilnahme von Tarifbeschäftigten und Beamten
- Auswirkungen einer Beteiligung auf Entgelt, Arbeitszeit und Sozialversicherung
- Notdienstvereinbarungen
• Organisation ist alles!
- Abläufe bei zentralen/regionalen Aktionen
- Mobilisierung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern
- Einsatz von Aktionsmaterial
- Auszahlung und Erstattung von Streikgeld
- Sonstige Kostenregelungen
- Urabstimmungen
Zielgruppe: Wer kann teilnehmen?
Gewerkschaftliche Funktionsträgerinnen und Funktionsträger sowie interessierte Gewerkschaftsmitglieder, die im Fall von Aktionen vor Ort oder überregional Verantwortung übernehmen wollen.
Ziel: Was ist das Ziel?
Anfang 2018 beginnt die neue Einkommensrunde für Tarifbeschäftigte der Kommunen und des Bundes. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass es in der Phase nach dem Verhandlungsauftakt zu Aktionen kommen wird, zu denen Tarifbeschäftigte aufgerufen werden.
Da Tarifrunden auch für die Besoldungsanpassung eine maßgebende Bedeutung haben, ist die Unterstützung durch Beamtinnen und Beamte sinnvoll.
Mit diesem Seminar soll eine rechtzeitige Vorbereitung auf die in diesem Zusammenhang auftretenden rechtlichen und organisatorischen Fragestellungen ermöglicht werden.
Referent/-in: Ludwig Klemm und Kai Tellkamp, dbb sh
Leistungen: Schulung, Arbeitsmaterial und Getränke
Belegung:  (noch 14 freie Plätze)
Kosten Mitglieder: 0,00 €
Kosten Nichtmitglieder: 0,00 €
WBG SH: ja nein