Gesamtausgabe als PDF Seminare Teilnahmebedingungen Kontakt Impressum
   


Nr.:  07.2 Datum:  ----> 29.03.2018 Anmeldefrist:  16.03.2018 Ort:  Kiel
Kniffe und Fallen im Eingruppierungsrecht und in der Stufenzuordnung   
Inhalt: Was wird vermittelt?
• Kriterien für die Eingruppierung
- Tarifautomatik: Zwischen starren Vorgaben und Flexibilität
- Vorübergehende oder dauerhafte Tätigkeitsübertragung inkl. Vertretungen und Erprobung
- Arbeitsvorgänge und relevante Aufgaben
- Systematik der allgemeinen Tätigkeitsmerkmale, Abgrenzung zu speziellen Merkmalen
- Umgang mit der Ausbildungs- und Prüfungspflicht bei Kommunen
• Höhergruppierungsanträge
- Anforderungen bezüglich Inhalt und Adressat
- Wirkung und Rückwirkung
- Durchsetzungsmöglichkeiten und seine Grenzen
- Abgrenzung zu Anträgen auf EGO-Anwendung
• Rückgruppierungen – Voraussetzungen und Vermeidung
• Stufenzuordnungen
- Ein- und Umgruppierungen
- Flexibilität zur Personalgewinnung und Personalbindung
- Leistungsbezug
Zielgruppe: Wer kann teilnehmen?
Personalvertretungsmitglieder, Personalverantwortliche, Gleichstellungsbeauftragte, gewerkschaftliche Funktionsträgerinnen und Funktionsträger sowie interessierte bzw. betroffene Beschäftigte.
Ziel: Was ist das Ziel?
Das Eingruppierungsrecht einschließlich der Stufenzuordnung in TVöD und TV-L ist nach wie vor eine komplexe und nicht immer praxisgerechte Materie. Oft klaffen die Erwartungen der Beschäftigten oder die Ziele der Dienststellen einerseits und die rechtlichen Vorgaben andererseits weit auseinander. Deshalb sollen in diesem Seminar nicht nur die wesentlichen Eingruppierungs- und Stufenregelungen dargestellt, sondern auch praxisorientierte Hinweise zur Anwendung gegeben werden. Dabei werden Fragen aus dem Teilnehmerkreis erörtert und Diskussionen ermöglicht. Bitte beachten Sie auch unsere ergänzenden Seminare „Stellenbeschreibungen und Stellenbewertungen“.
Referent/-in: Kai Tellkamp, dbb sh
Leistungen: Schulung, Arbeitsmaterial und Verpflegung
Bemerkungen: Freistellung: für Personalvertretungen
Belegung:  (noch 7 freie Plätze)
Kosten Mitglieder: 90,00 €
Kosten Nichtmitglieder: 120,00 €
WBG SH: ja nein