Gesamtausgabe als PDF Seminare Teilnahmebedingungen Kontakt Impressum
   


Nr.:  08 Datum:  28.03.2018 Anmeldefrist:  01.03.2018 Ort:  Kiel
Vorsorge treffen: Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung   
Inhalt: Was wird vermittelt?
• Welche rechtliche Form ist geeignet, um für den Fall der Fälle Vorsorge zu treffen?
• Worin unterscheidet sich die Vorsorgevollmacht von der Betreuungsverfügung?
• Welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen rechtlichen Konstruktionen?
Zielgruppe: Wer kann teilnehmen?
Alle am Thema Interessierte.
Ziel: Was ist das Ziel?
Jeder Mensch kann durch Unfall, Krankheit oder Alter in die Lage kommen, in der er seine Wünsche nicht mehr äußern oder Entscheidungen nicht mehr selbstständig treffen kann.
Rechtzeitige Vorsorge macht eine selbstbestimmte Lebensführung möglich, auch für die Lebenslagen, in denen man seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann. Mit einer Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung kann jeder bereits in gesunden Tagen vorausschauend für die Wechselfälle des Lebens entscheiden.
In diesem Vortrag wird erläutert, wie eine eigenverantwortliche Vorsorge mit einer Vorsorgevollmacht und einer Betreuungsverfügung funktioniert.
Referent/-in: Margret Möller-Gosch, Betreuungsstelle der Landeshauptstadt Kiel
Leistungen: Schulung, Arbeitsmaterial und Getränke
Belegung:  (noch -2 freie Plätze)
Kosten Mitglieder: 0,00 €
Kosten Nichtmitglieder: 20,00 €
WBG SH: ja nein