Gesamtausgabe als PDF Seminare Teilnahmebedingungen Kontakt Impressum
   


Nr.:  14 Datum:  08.05.2019 Anmeldefrist:  10.04.2019 Ort:  Kiel
Langzeitkonten und Altersteilzeit   
Inhalt:  Langzeitkonten
- Definition und Abgrenzung zu herkömmlichen Langzeitkonten
- Möglichkeiten zum Aufbau von Wertguthaben
- Wertguthaben in Geld oder Zeit?
- Nutzungsmöglichkeiten für Freistellungsphasen
- Mögliche Regelungen in Dienst- und Betriebsvereinbarungen
 Altersteilzeit
- Definition und Abgrenzung zu herkömmlichen Teilzeitmodellen
- Möglichkeiten und Grenzen für Tarifbeschäftigte und Beamte
- Besonderheiten der Altersteilzeit 63+
- Entgelt/Besoldung und Aufstockungsleistungen
- Mögliche Regelungen in Dienst- und Betriebsvereinbarungen
- Kombinationsmöglichkeit mit einem Langzeitkonto
 Weitere Flexibilisierungsmöglichkeiten in der letzten Phase des Berufslebens
- Wer mag: freiwillige Verlängerung der Lebensarbeitszeit
- Antragsaltersgrenze
Zielgruppe: Personalvertretungsmitglieder, Personalverantwortliche, Gleichstellungsbeauftragte, gewerkschaftliche Funktionsträgerinnen und Funktionsträger sowie sonstige Interessierte.
Ziel: Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten der Arbeitszeit sind ein hochaktuelles Thema. Es geht nicht mehr nur um einen flexiblen Übergang in den Ruhestand, sondern auch um Flexibilisierungsmöglichkeiten mitten in der aktiven Berufsphase und das möglichst ohne unzumutbare Einkommenseinbußen. Das herkömmliche Instrument der Altersteilzeit reicht nicht mehr aus, zumal es nur auf kommunaler Ebene einen gültigen Tarifvertrag gibt und auf Landesebene sowie im Beamtenrecht erhebliche Einschränkungen bestehen.
Langzeitkonten können ergänzende Möglichkeiten schaffen, denen allerdings auch Grenzen gesetzt sind. Dieser Workshop soll einen Überblick über die Rechtslage für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Beamtinnen und Beamte geben.
Referent/-in: Kai Tellkamp, dbb sh
Leistungen: Schulung, Arbeitsmaterial und Verpflegung
Bemerkungen: Freistellung: für Personalvertretungen
Belegung:  (noch 8 freie Plätze)
Kosten Mitglieder: 100,00 €
Kosten Nichtmitglieder: 130,00 €
WBG SH: ja nein