Gesamtausgabe als PDF Seminare Teilnahmebedingungen Kontakt Impressum
   


Nr.:  27 Datum:  18.06.2019 Anmeldefrist:  20.05.2019 Ort:  Kaltenkirchen
Arbeitszeitüberschreitung – Handlungsempfehlungen für Beschäftigte bei Verstößen   
Inhalt:  Überblick zu wichtigen Regelungen
- Europäische und nationale Rechtsgrundlagen
- Grenzen für tägliche, wöchentliche und jährliche Höchstarbeitszeiten
- Besondere Rechtslage bei Schicht- und Nachtarbeit
- Voraussetzungen für Überstunden
 Gestaltungsmöglichkeiten
- Ausnahmemöglichkeiten
- Betriebliche Regelungsmöglichkeiten
- Flexible Arbeitszeitgestaltung
 Besonderheiten des öffentlichen Dienstes
- Notwendige Erfüllung öffentlicher Aufgaben
- Besondere Treuepflichten der Beschäftigten?
 Probleme
- Nicht planbare Entwicklungen im Arbeitsablauf
- Vertretungserfordernisse
- Besonderheiten bei Schicht- und Nachtarbeit
- (mangelnde) Verlässlichkeit von Plänen
- Umgang mit Arbeitszeitkonten
 Mögliche Aktivitäten
- Rolle der Personalvertretungen
- Rolle der Aufsichtsbehörden
- Geltendmachung und Durchsetzung von Rechten gegenüber dem Arbeitgeber
Zielgruppe: Beschäftigte, die Klarheit darüber haben wollen, ob sie hinsichtlich der Arbeitszeit ausgebeutet werden und wie sie die Situation verbessern können. Ergänzend können Personalvertretungsmitglieder, Gleichstellungsbeauftragte und gewerkschaftliche Funktionsträgerinnen und Funktionsträger teilnehmen.
Ziel: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Sicherheit in der Beurteilung von Arbeitszeitregelungen. Zu diesem Zweck werden praktische Beispiele beleuchtet. Zudem wird dargestellt, wie eine Verbesserung kritikwürdiger Situationen erreicht werden kann.
Referent/-in: dbb akademie
Leistungen: Schulung, Arbeitsmaterial und Verpflegung
Bemerkungen: Freistellung: für Personalvertretungen Hinweis: Bei diesem Seminar handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung mit der dbb akademie (2019 B150 SK).
Belegung:  (noch 15 freie Plätze)
Kosten Mitglieder: 50,00 €
Kosten Nichtmitglieder: 50,00 €
WBG SH: ja nein